21. Januar 2020 Werner Schön

Nachtcreme

Die Nachtcreme ist das nächtliche Pflege-Upgrade. Der große Unterschied Nachtcreme – Tagescreme: Sie unterstützt die Regenerationsprozesse, die in der Nacht stattfinden und versorgt die Haut mit nährenden Substanzen. Besonders sehr trockene, zarte Haut liebt diese Creme-Form und profitiert über Nacht von der reichhaltigen Kosmetik-Textur.

Um der Haut die nötige Regeneration zu schenken, ist die Nachtcreme meist reichhaltiger als eine Tagescreme. In der Nacht hat die Haut Zeit, die reichhaltige Textur aufzunehmen und sich so in Ruhe zu erholen.

Eine Nachtcreme füllt den Feuchtigkeitsspeicher der Haut auf und ist reich an Vitaminen und Mineralien. Die Haut erhält alle Inhaltsstoffe, die sie für eine Erneuerung der Hautzellen braucht. Denken Sie daran, die Haut vor dem Auftragen der Pflege ausreichend zu reinigen, nur so kann das Produkt seine perfekte Wirkung entfalten. Verbleiben Make-up-Reste auf der Haut, kann das zu Unreinheiten und Pickeln führen.

Nachtcremen erhalten Sie unter anderem von Herstellern wie:

Maria Galland

Reviderm

La Biocome