14. Januar 2020 Werner Schön

Foundation

PERFEKTE GRUNDLAGE FÜR EINEN MAKELLOSEN TEINT
Foundation ist die Basis jeden Make-ups. Das leicht bis stark deckende Kosmetikprodukt kaschiert kleinere Unebenheiten und gleicht farbliche Unregelmäßigkeiten aus. Die Empfehlung für einen ebenmäßigen Teint also: Auftragen!

Die Wahl ist nicht immer einfach. Unsere Experten verraten, wie es geht.

Der Hauttyp entscheidet

Die Foundation hängt zunächst vom Hauttyp ab. Bei trockener Haut sollte die Foundation eine leichte Deckkraft haben und Feuchtigkeit spenden. Nach dem Auftragen – mit losem Puder fixieren. Mischhaut und fettige Haut neigt zu öligen aber auch trockenen Gesichtspartien. T-Zone, Nase und Kinn glänzen oft stark und neigen zu Unreinheiten. Die Deckkraft bei Mischhaut muss daher mittel bis hoch sein, da die Haut oft gerötet ist. Rotstichige Töne meiden, weil die Haut sonst grau und müde wirkt. Ein hellerer Farbton kaschiert Rötungen. Außerdem sollten die Produkte frei von Öl- und Fettzusätzen sein.

Auftragen mit einem Pinsel: Verwenden Sie zum Auftragen der Foundation einen leicht abgeschrägten Pinsel oder einen etwas weicheren Pinsel, der nicht abgeschrägt ist.

Auftragen mit einem Make-up-Schwamm: Der Vorteil des Schwamms ist, dass sich durch die leicht angefeuchtete Oberfläche die Foundation bis tief in die Poren auftragen lässt.

Auftragen mit den Händen: Wenn Sie mit den Händen arbeiten, können Sie die Foundation ganz einfach in Ihre Haut einmassieren. Das sorgt für ein schönes, natürliches Finish!