22. Januar 2020 Werner Schön

Epilation

Epilieren (Epilation) packt das Problem störender Körperbehaarung an der Wurzel: temporäre Epilationsverfahren wie Zupfen oder Wachsen reißen das Haar mitsamt Wurzel aus. Nach einiger Zeit wächst es wieder nach. Dauerhafte Epilationsmethoden wie Lasern oder die IPL-Haarentfernung zerstören die Wurzel, so dass das Haar nicht mehr wachsen kann. Lesen Sie hier, wie Sie selbst richtig epilieren können und welche Epilationsmethoden Hautärzte und Kosmetikstudios anbieten.

Epilieren (Epilation) – Schmerzen vermeidbar?

Damit das elektrische Epilieren schmerzfrei verläuft, können Sie letztendlich nur eines tun: häufig epilieren. Denn von Anwendung zu Anwendung wachsen weniger Haare nach. Außerdem gewöhnt sich die Haut mit der Zeit an die Prozedur, so dass sie in der Regel als weniger schmerzhaft empfunden wird. Gegen den Schmerz hilft außerdem, wenn Sie die Haut ein wenig massieren, bevor Sie epilieren.